JA zum Energiegesetz

An der Vollversammlung vom 13. April in Frauenfeld fasste die Juso Thurgau einstimmig die JA-Parole zum Energiegesetz, welches am 21. Mai zur Abstimmung steht. Nach der Volksabstimmung zum Atomausstieg ist dies die Minimalforderung für eine etwas nachhaltigere und umweltschonende Energieversorgung. Zwar wird die Politik im bürgerlichen Staat nie die notwendigen Schritte unternehmen können um eine vollends nachhaltige Enervieversorgung zu gewährleisten, doch ist jede Massnahme zur Verlangsamung des Zerstörungsprozesses des Planeten ein Fortschritt und wird durch die Jungsozialist*innen mitgetragen.

Schreibe einen Kommentar