Sehr geehrte SP Thurgau

Sehr geehrte SP Thurgau

Wir als JUSO Thurgau sind empört, dass Edith Graf-Litscher als Präsidentin des Thurgauer Gewerkschaftsbunds und Nationalrätin für die SP sich dafür ausspricht, dass ihren Arbeiter*innen ausgerechnet in dieser Zeit ein Feiertag geraubt wird. Viele von ihnen müssen während der Krise jeden Tag ihre Gesundheit aufs Spiel setzen und noch härter arbeiten als sonst und Sie wollen den Arbeiter*innen ihren hart erkämpften Feiertag rauben und dies mit laschen bürgerlichen Argumenten: «Arbeitsplätze»! Mit einem Tag mehr Unternehmertum wird kein Geschäft vor der Pleite gerettet. Wenn sie wirklich glauben, dieser eine Tag würde Arbeitsplätze sichern, dann sind sie eindeutig fern von der Realität! Dieser eine Tag wird kein Unternehmen retten, das kurz vor dem Konkurs steht.
Solche Aussagen gehören nicht zur SP, eine Partei welche für die Rechte der Arbeiter*innen kämpfen sollte.
Wir fordern eine sofortige Rücknahme der Aussagen von Edith Graf-Litscher oder ihren Abtritt aus allen Mandaten, zu denen die SP ihr verholfen hat.

Freundliche Grüsse

Der Vorstand der JUSO Thurgau

Schreibe einen Kommentar